Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Gratis Filialrückgabe
Über 40 Filialen
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Gratis Filialrückgabe
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung

Ölfarben

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schmincke Akademie Öl 60ml

40 Farben

Schmincke Akademie Öl 60ml
ab 7,49 €
Schmincke Norma 35ml

78 Farben

Schmincke Norma 35ml
ab 8,49 €
Schmincke Medium W Öl-Hilfsmittel 60ml

Schmincke Medium W Öl-Hilfsmittel 60ml
Inhalt 0,06 L (174,83 € / 1 L)
10,49 €
Rico Design Prato Öl Color Set 24x12ml

Rico Design Prato Öl Color Set 24x12ml
Inhalt 0,288 L (90,24 € / 1 L)
25,99 €
Rico Design ART Öl Color Set 18x12cm

Rico Design ART Öl Color Set 18x12cm
Inhalt 0,216 L (69,40 € / 1 L)
14,99 €
Schmincke Akademie Öl Color Set 8x60ml

Schmincke Akademie Öl Color Set 8x60ml
Inhalt 0,06 L (833,17 € / 1 L)
49,99 €
Rico Design Prato Ölfarbe titanweiß 150ml

Rico Design Prato Ölfarbe titanweiß 150ml
Inhalt 0,15 L (59,93 € / 1 L)
8,99 €
Schmincke Norma Professional Set 8x20ml

Schmincke Norma Professional Set 8x20ml
Inhalt 0,16 L (281,19 € / 1 L)
44,99 €
Schmincke Norma Professional Set 8x35ml

Schmincke Norma Professional Set 8x35ml
Inhalt 0,28 L (178,54 € / 1 L)
49,99 €
Schmincke Akademie Öl titanweiß 200ml

Schmincke Akademie Öl titanweiß 200ml
Inhalt 0,2 L (84,95 € / 1 L)
16,99 €
Schmincke Akademie Öl lampenschwarz 200ml

Schmincke Akademie Öl lampenschwarz 200ml
Inhalt 0,2 L (84,95 € / 1 L)
16,99 €
Schmincke Akademie Öl Color Set 8x20ml

Schmincke Akademie Öl Color Set 8x20ml
Inhalt 0,02 L (1.799,50 € / 1 L)
35,99 €
Rico Design Prato Ölfarbe elfenbein schwarz 150ml

Rico Design Prato Ölfarbe elfenbein schwarz 150ml
Inhalt 0,15 L (59,93 € / 1 L)
8,99 €
Rico Design ART Öl Color Set 12x12ml

Rico Design ART Öl Color Set 12x12ml
Inhalt 0,144 L (69,38 € / 1 L)
9,99 €

Ölfarben online günstig kaufen: Hochwertige Künstler-Ölfarben im Set oder einzeln

Ölfarben gehören neben Acrylfarben und Aquarellfarben zu den klassischen Künstlerfarben. Schon Rubens, Rembrandt oder Picasso haben mit Ölfarben einige ihrer größten Meisterwerke erschaffen – kein Wunder, dass auch viele Hobbymaler sich gern mit Ölfarben ausprobieren möchten. Das Malen mit Ölfarben erfordert einiges an Raffinesse und Fingerspitzengefühl. Wer jedoch in hochwertige Ölfarben investiert, die passenden Pinsel zur Hand hat und experimentierfreudig ist, kann sich mit der Ölmalerei prima kreativ verwirklichen. Bei uns bestellen Sie nicht nur Ölfarben in vielen verschiedenen Variationen, sondern erhalten zudem das passende Knowhow für die ersten Malexperimente.

Künstler-Ölfarben entdecken: Was sind Ölfarben?

Ölfarben gehören bereits seit vielen Jahrhunderten zur Basisausstattung professioneller Künstler. Und das aus gutem Grund, denn mithilfe dieser Malfarben lassen sich großartige Effekte erzielen. Und das, obwohl Ölfarben aus einer recht simplen Mischung bestehen: Hochwertige Pigmente und trocknende Öle als Bindemittel – mehr braucht es nicht, um eine gute Ölfarbe herzustellen. In früheren Zeiten wurde für die Herstellung von Ölfarben meist Walnuss- oder Leinöl verwendet. Auch heute noch werden vielfach Pflanzenöle eingesetzt, um Ölfarben herzustellen. Ohne den Einsatz von Lösemitteln werden heutzutage immer häufiger wasserbasierte Ölfarben entwickelt – diese sind gesundheitlich deutlich unbedenklicher und können auch in puncto Umweltverträglichkeit überzeugen.

Mit Ölfarben malen: Welche Eigenschaften besitzen Ölfarben?

Wer mit Ölfarben malen möchte, sollte vor allem eines wissen: Ölfarben trocknen wesentlich langsamer als die meisten anderen Malfarben. Tatsächlich kann es bei Ölfarben, die dick aufgetragen werden, mehrere Monate oder sogar Jahre dauern, bis die Farbe wirklich vollständig durchgetrocknet ist. Bei der Arbeit mit Ölfarben bietet diese besondere Eigenschaft eine außerordentliche Bandbreite an Verarbeitungsmöglichkeiten. Gleichzeitig bedeutet die lange Trocknungszeit aber auch, dass man sich beim Malen mit Ölfarben gegebenenfalls etwas umgewöhnen bzw. gedulden muss.

Weitere Eigenschaften von Ölfarben beziehen sich auf die einzigartige Farbintensität, Lichtechtheit, Deckkraft und Dauerbeständigkeit. Wer schon einmal eines der berühmten Kunstwerke von Dürer oder van Gogh gesehen hat, wird sicher überwältigt von der Farbleuchtkraft gewesen sein, die auch jetzt – einige Jahrhunderte später – noch erstaunlich intensiv ist. Sie sehen also: Wer mit Ölfarben malen möchte, muss sich zwar ein wenig an den Umgang mit dieser speziellen Künstlerfarbe gewöhnen, kann mit etwas Übung aber wirklich einzigartige und spektakuläre Bilder schaffen.

Malen mit Ölfarben für Anfänger: Wie funktionieren Ölfarben?

Wer mit Ölfarben malen lernen möchte, sollte vorab etwas Zeit investieren, um die wichtigsten Grundlagen zu verinnerlichen. Darüber hinaus ist es für optimale Ergebnisse entscheidend, die passenden Materialien und das richtige Zubehör parat zu haben. Doch keine Sorge – wir erklären Ihnen gern, was worauf es ankommt.

Ölfarben und Künstlerbedarf: Welche Pinsel eignen sich für Ölfarben?

Damit Sie mit Ölfarben genau die Bilder malen können, die Ihnen vorschweben, sollten Sie nicht nur hochwertige Ölfarben kaufen, sondern auch in die passenden Pinsel investieren. Flach- und Rundpinsel gehören zur Standardausstattung und bieten viele Möglichkeiten, um große Flächen und feine Details zu gestalten. Entscheiden Sie sich am besten direkt für ein komplettes Pinselset, damit Sie Modelle in allen Größen zur Hand haben.

Neben den passenden Pinseln für Ölfarben benötigen Sie natürlich einen geeigneten Malgrund. Dieser sollte vorlasiert sein, damit die Ölfarben darauf halten. Für gewöhnlich sind unsere Keilrahmen grundiert, sodass sie sofort einsatzbereit sind. Entscheiden Sie sich dazu noch für eine Staffelei, können Sie in einer bequemen Arbeitshöhe malen. Ein weiteres hilfreiches Zubehör für das Malen mit Ölfarben ist eine Malpalette. Hier können Sie beliebige Farben selbst anmischen. Dann kommen Sie auch mit einem kleinen Ölfarben-Set aus.

Ölfarben auftragen: Wie malt man mit Ölfarben?

Ölfarben trocknen relativ langsam. Deshalb können Sie einmal aufgetragene Farben praktisch beliebig korrigieren. Trotzdem sollten Sie nicht völlig planlos ans Werk gehen. Es empfiehlt sich, vorab mit einem Blei- oder Kohlestift eine erste Skizze auf den Malgrund zu zeichnen. Anschließend können Sie die Farbe unverdünnt direkt auftragen. Arbeiten Sie zuerst am besten mit dünnen Farbschichten, diese trocknen schneller. Danach gilt: Probieren Sie sich einfach aus. Versuchen Sie verschiedene Farbschichten übereinander aufzutragen, lernen Sie die Ölfarben und deren Eigenschaften gut kennen. Ist das Werk fertig, heißt es warten. Denn erst wenn die Ölfarben gut durchgetrocknet sind, sollten Sie zu guter Letzt einen Firnis auftragen, um das Bild vor Verschmutzungen zu schützen.

Wichtiger Tipp: Das Malen mit Ölfarben ist alles andere als geruchsneutral. Arbeiten Sie also stets in einem Raum, der sich (am besten schon während der Arbeit) gut lüften lässt. Zudem sollten Sie Kleidung und Arbeitsplatz ausreichend schützen. Denn verkleckerte Ölfarbe lässt sich nur schwer wieder entfernen.

Mit Ölfarbe malen: So gelingen Ölfarben-Bilder für Anfänger

Wenn Sie das erste Mal mit Ölfarbe malen möchten, empfehlen wir Ihnen sowohl in die passenden Materialien als auch die nötige Vorbereitung zu investieren. Ist das erledigt, können Sie sich den verschiedenen Techniken widmen. Ein paar Informationen zum allgemeinen Farbauftrag haben wir Ihnen weiter oben bereits vorgestellt. Nun gehen wir noch etwas mehr ans Eingemachte: Probieren Sie die nachfolgenden Techniken mit Künstlerölfarben einfach mal aus – Sie werden schnell feststellen, wie Sie mit Ölfarben am liebsten malen.

Bevor Sie jedoch beginnen, sollten Sie zunächst den Raum sowie Ihren Arbeitsplatz für das Malen mit Ölfarbe vorbereiten. Hierfür sollten Boden und Schreibtisch abgedeckt werden. Spritzer oder Klekse von Ölfarbe lassen sich später nämlich nur schlecht wieder entfernen. Das gilt auch für Flecken auf Textilien, weshalb wir empfehlen beim Malen mit Ölfarbe immer alte Kleidung oder solche, die ruhig schmutzig werden darf, zu tragen. So verhindern Sie, später in die Bredouille zu kommen, Ölfarben aus Kleidung entfernen zu müssen.

Ölfarbe-Technik 1: Nass in Nass

Nass in Nass ist wohl die bekannteste Technik für alle, die gern mit Ölfarben malen wollen. Bei dieser Maltechnik erfolgt der Auftrag der einzelnen Farben direkt aufeinander, ohne dass dazwischen eine Trocknungszeit liegt. Wer so mit Ölfarben malt, stellt schnell fest, dass die Farben sich hierbei wunderbar miteinander vermischen lassen. Auf diese Weise lassen sich mit den Künstlerölfarben einzigartige Effekte kreieren.

Ölfarbe-Technik 2: Impasto

Wer einfache Bilder mit Ölfarben malen möchte, kann hierfür auch die sogenannte Impasto-Technik anwenden. Hierbei nimmt man mit dem Pinsel besonders viel Ölfarbe auf und bringt diese in dicken Schichten auf die Leinwand. Dadurch werden die einzelnen Pinselstriche sichtbar – das verleiht dem Ölfarbenbild eine beeindruckende Struktur.

Ölfarbe-Technik 3: Lasieren

Das Lasieren ist eine weitere Technik, die man mit Ölfarben in Künstlerqualität hervorragend umsetzen kann. Immerhin wird sie nicht umsonst von vielen großen Künstlern angewandt. Aber natürlich eignet sie sich auch ebenso gut für Ölfarben-Bilder für Anfänger. Der Trick: Beim Lasieren wird die Ölfarbe in einzelnen, sehr dünnen Schichten nacheinander auf die Leinwand aufgetragen. Zwischen den verschiedenfarbigen Farbaufträgen muss man warten, bis die Ölfarbe vollständig durchgetrocknet ist. Der Effekt bei dieser Ölfarben-Maltechnik zeigt sich in einer unvergleichlichen Tiefenwirkung.

Tipps für das Malen mit Ölfarben

Mit Ölfarben zu malen, ist nicht ganz einfach und erfordert mitunter einiges an Vorbereitung und Geduld. Mit ein paar kleinen Tricks können angehende Ölmaler sich die Arbeit mit den exklusiven Farben jedoch etwas erleichtern. Wir haben dafür drei Tipps bzw. Tricks zusammengetragen.

Tipp 1: Malstock und ähnliche Hilfsmittel benutzen

Gerade mit Ölfarben malen Hobbykünstler und Profi-Maler auf großen Leinwänden besonders gern. Allerdings fällt es hier mitunter nicht allzu leicht, gerade Linien und Konturen zu erschaffen. Wir empfehlen daher sich klassischer Hilfsmittel zu bedienen. Bestes Beispiel: Der sogenannte Malstock. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Werkzeug, das es ermöglicht, gerade Linien mit der Ölfarbe zu kreieren, ohne dass der Stock wie bei einem Lineal auf der Leinwand aufgesetzt werden müsste.

Tipp 2: Trocknungszeit mit Sikkativen verkürzen

Ölfarben besitzen normalerweise eine mehrwöchige, teilweise sogar mehrjährige Trocknungszeit. Diese lässt sich mit einem simplen Trick um ein Vielfaches verkürzen: Einfach ein sogenanntes Sikkativ unter die Ölfarbe mischen. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, mit deren Hilfe ein chemischer Prozess ausgelöst wird, wodurch sich wiederum die Trocknungszeit verkürzt.

Tipp 3: Nicht verwendete Ölfarben mit Folie abdecken

 

Sie haben mehrere Ölfarben gemischt, nach dem Malen aber nicht alles komplett aufgebraucht? Mit einem einfachen Trick können Sie verhindern, dass die Ölfarbe austrocknet oder eine unschöne Schicht bildet: Decken Sie die Ölfarbe auf der Malpalette einfach mit etwas Folie ab. Dann können Sie die Farbe am nächsten Tag problemlos weiterverwenden.

Ölfarben im Set oder einzeln: Welche Ölfarben braucht man?

Wie Sie in unserem Angebot entdecken können, gibt es Ölfarben in zahlreichen unterschiedlichen Farben zu kaufen. Typischerweise kommen die Ölfarben in Tuben zu Ihnen nach Hause. Diese können Sie entweder direkt auftragen oder vorher mischen. Gerade die Möglichkeit, individuelle Farben selbst mischen zu können, erleichtert Ihnen den Einkauf deutlich. Denn theoretisch lassen sich aus einigen wenigen Grundfarben alle Farben des Regenbogens zaubern. Probieren Sie die richtigen Mischverhältnisse aus und vergessen Sie nicht Weiß als wichtige Mischfarbe in ausreichender Größe in den Warenkorb zu legen.

Wenn Sie Ölfarben verschenken wollen, empfehlen wir Ihnen unsere preiswerten Ölfarben-Sets. Diese gibt es als Zusammenstellungen in den wichtigsten Grundfarben sowie als erweiterte Sets mit bis zu 24 verschiedenen Farben. Selbstverständlich können Sie auch einzelne Ölfarben in der Tube bestellen. Hierfür bieten wir Ihnen Produkte in unterschiedlichen Größen an.

Ölfarben kaufen: Wo kann man Ölfarben kaufen?

Wenn Sie Ölfarben kaufen möchten, um damit einzigartige Bilder zu malen, empfehlen wir Ihnen, sich direkt für erstklassige Qualitätsprodukte zu entscheiden. Bei uns bestellen Sie Ölfarben von renommierten Marken wie Schmincke in verschiedenen Ausführungen sowie die hochwertigen Ölfarben unserer Eigenmarke Rico Design. Bei diesen Ölfarben können Sie nichts falsch machen. Denn unsere Künstlerfarben eignen sich für erste Malversuche genauso wie für die ambitionierte Hobby- und Profimalerei. Werfen Sie zudem einen Blick auf unsere Bücher und erfahren Sie mehr über die Ölmalerei und deren Möglichkeiten.

Ölfarben online günstig kaufen: Hochwertige Künstler-Ölfarben im Set oder einzeln Ölfarben gehören neben Acrylfarben und Aquarellfarben zu den klassischen Künstlerfarben. Schon Rubens,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ölfarben

Ölfarben online günstig kaufen: Hochwertige Künstler-Ölfarben im Set oder einzeln

Ölfarben gehören neben Acrylfarben und Aquarellfarben zu den klassischen Künstlerfarben. Schon Rubens, Rembrandt oder Picasso haben mit Ölfarben einige ihrer größten Meisterwerke erschaffen – kein Wunder, dass auch viele Hobbymaler sich gern mit Ölfarben ausprobieren möchten. Das Malen mit Ölfarben erfordert einiges an Raffinesse und Fingerspitzengefühl. Wer jedoch in hochwertige Ölfarben investiert, die passenden Pinsel zur Hand hat und experimentierfreudig ist, kann sich mit der Ölmalerei prima kreativ verwirklichen. Bei uns bestellen Sie nicht nur Ölfarben in vielen verschiedenen Variationen, sondern erhalten zudem das passende Knowhow für die ersten Malexperimente.

Künstler-Ölfarben entdecken: Was sind Ölfarben?

Ölfarben gehören bereits seit vielen Jahrhunderten zur Basisausstattung professioneller Künstler. Und das aus gutem Grund, denn mithilfe dieser Malfarben lassen sich großartige Effekte erzielen. Und das, obwohl Ölfarben aus einer recht simplen Mischung bestehen: Hochwertige Pigmente und trocknende Öle als Bindemittel – mehr braucht es nicht, um eine gute Ölfarbe herzustellen. In früheren Zeiten wurde für die Herstellung von Ölfarben meist Walnuss- oder Leinöl verwendet. Auch heute noch werden vielfach Pflanzenöle eingesetzt, um Ölfarben herzustellen. Ohne den Einsatz von Lösemitteln werden heutzutage immer häufiger wasserbasierte Ölfarben entwickelt – diese sind gesundheitlich deutlich unbedenklicher und können auch in puncto Umweltverträglichkeit überzeugen.

Mit Ölfarben malen: Welche Eigenschaften besitzen Ölfarben?

Wer mit Ölfarben malen möchte, sollte vor allem eines wissen: Ölfarben trocknen wesentlich langsamer als die meisten anderen Malfarben. Tatsächlich kann es bei Ölfarben, die dick aufgetragen werden, mehrere Monate oder sogar Jahre dauern, bis die Farbe wirklich vollständig durchgetrocknet ist. Bei der Arbeit mit Ölfarben bietet diese besondere Eigenschaft eine außerordentliche Bandbreite an Verarbeitungsmöglichkeiten. Gleichzeitig bedeutet die lange Trocknungszeit aber auch, dass man sich beim Malen mit Ölfarben gegebenenfalls etwas umgewöhnen bzw. gedulden muss.

Weitere Eigenschaften von Ölfarben beziehen sich auf die einzigartige Farbintensität, Lichtechtheit, Deckkraft und Dauerbeständigkeit. Wer schon einmal eines der berühmten Kunstwerke von Dürer oder van Gogh gesehen hat, wird sicher überwältigt von der Farbleuchtkraft gewesen sein, die auch jetzt – einige Jahrhunderte später – noch erstaunlich intensiv ist. Sie sehen also: Wer mit Ölfarben malen möchte, muss sich zwar ein wenig an den Umgang mit dieser speziellen Künstlerfarbe gewöhnen, kann mit etwas Übung aber wirklich einzigartige und spektakuläre Bilder schaffen.

Malen mit Ölfarben für Anfänger: Wie funktionieren Ölfarben?

Wer mit Ölfarben malen lernen möchte, sollte vorab etwas Zeit investieren, um die wichtigsten Grundlagen zu verinnerlichen. Darüber hinaus ist es für optimale Ergebnisse entscheidend, die passenden Materialien und das richtige Zubehör parat zu haben. Doch keine Sorge – wir erklären Ihnen gern, was worauf es ankommt.

Ölfarben und Künstlerbedarf: Welche Pinsel eignen sich für Ölfarben?

Damit Sie mit Ölfarben genau die Bilder malen können, die Ihnen vorschweben, sollten Sie nicht nur hochwertige Ölfarben kaufen, sondern auch in die passenden Pinsel investieren. Flach- und Rundpinsel gehören zur Standardausstattung und bieten viele Möglichkeiten, um große Flächen und feine Details zu gestalten. Entscheiden Sie sich am besten direkt für ein komplettes Pinselset, damit Sie Modelle in allen Größen zur Hand haben.

Neben den passenden Pinseln für Ölfarben benötigen Sie natürlich einen geeigneten Malgrund. Dieser sollte vorlasiert sein, damit die Ölfarben darauf halten. Für gewöhnlich sind unsere Keilrahmen grundiert, sodass sie sofort einsatzbereit sind. Entscheiden Sie sich dazu noch für eine Staffelei, können Sie in einer bequemen Arbeitshöhe malen. Ein weiteres hilfreiches Zubehör für das Malen mit Ölfarben ist eine Malpalette. Hier können Sie beliebige Farben selbst anmischen. Dann kommen Sie auch mit einem kleinen Ölfarben-Set aus.

Ölfarben auftragen: Wie malt man mit Ölfarben?

Ölfarben trocknen relativ langsam. Deshalb können Sie einmal aufgetragene Farben praktisch beliebig korrigieren. Trotzdem sollten Sie nicht völlig planlos ans Werk gehen. Es empfiehlt sich, vorab mit einem Blei- oder Kohlestift eine erste Skizze auf den Malgrund zu zeichnen. Anschließend können Sie die Farbe unverdünnt direkt auftragen. Arbeiten Sie zuerst am besten mit dünnen Farbschichten, diese trocknen schneller. Danach gilt: Probieren Sie sich einfach aus. Versuchen Sie verschiedene Farbschichten übereinander aufzutragen, lernen Sie die Ölfarben und deren Eigenschaften gut kennen. Ist das Werk fertig, heißt es warten. Denn erst wenn die Ölfarben gut durchgetrocknet sind, sollten Sie zu guter Letzt einen Firnis auftragen, um das Bild vor Verschmutzungen zu schützen.

Wichtiger Tipp: Das Malen mit Ölfarben ist alles andere als geruchsneutral. Arbeiten Sie also stets in einem Raum, der sich (am besten schon während der Arbeit) gut lüften lässt. Zudem sollten Sie Kleidung und Arbeitsplatz ausreichend schützen. Denn verkleckerte Ölfarbe lässt sich nur schwer wieder entfernen.

Mit Ölfarbe malen: So gelingen Ölfarben-Bilder für Anfänger

Wenn Sie das erste Mal mit Ölfarbe malen möchten, empfehlen wir Ihnen sowohl in die passenden Materialien als auch die nötige Vorbereitung zu investieren. Ist das erledigt, können Sie sich den verschiedenen Techniken widmen. Ein paar Informationen zum allgemeinen Farbauftrag haben wir Ihnen weiter oben bereits vorgestellt. Nun gehen wir noch etwas mehr ans Eingemachte: Probieren Sie die nachfolgenden Techniken mit Künstlerölfarben einfach mal aus – Sie werden schnell feststellen, wie Sie mit Ölfarben am liebsten malen.

Bevor Sie jedoch beginnen, sollten Sie zunächst den Raum sowie Ihren Arbeitsplatz für das Malen mit Ölfarbe vorbereiten. Hierfür sollten Boden und Schreibtisch abgedeckt werden. Spritzer oder Klekse von Ölfarbe lassen sich später nämlich nur schlecht wieder entfernen. Das gilt auch für Flecken auf Textilien, weshalb wir empfehlen beim Malen mit Ölfarbe immer alte Kleidung oder solche, die ruhig schmutzig werden darf, zu tragen. So verhindern Sie, später in die Bredouille zu kommen, Ölfarben aus Kleidung entfernen zu müssen.

Ölfarbe-Technik 1: Nass in Nass

Nass in Nass ist wohl die bekannteste Technik für alle, die gern mit Ölfarben malen wollen. Bei dieser Maltechnik erfolgt der Auftrag der einzelnen Farben direkt aufeinander, ohne dass dazwischen eine Trocknungszeit liegt. Wer so mit Ölfarben malt, stellt schnell fest, dass die Farben sich hierbei wunderbar miteinander vermischen lassen. Auf diese Weise lassen sich mit den Künstlerölfarben einzigartige Effekte kreieren.

Ölfarbe-Technik 2: Impasto

Wer einfache Bilder mit Ölfarben malen möchte, kann hierfür auch die sogenannte Impasto-Technik anwenden. Hierbei nimmt man mit dem Pinsel besonders viel Ölfarbe auf und bringt diese in dicken Schichten auf die Leinwand. Dadurch werden die einzelnen Pinselstriche sichtbar – das verleiht dem Ölfarbenbild eine beeindruckende Struktur.

Ölfarbe-Technik 3: Lasieren

Das Lasieren ist eine weitere Technik, die man mit Ölfarben in Künstlerqualität hervorragend umsetzen kann. Immerhin wird sie nicht umsonst von vielen großen Künstlern angewandt. Aber natürlich eignet sie sich auch ebenso gut für Ölfarben-Bilder für Anfänger. Der Trick: Beim Lasieren wird die Ölfarbe in einzelnen, sehr dünnen Schichten nacheinander auf die Leinwand aufgetragen. Zwischen den verschiedenfarbigen Farbaufträgen muss man warten, bis die Ölfarbe vollständig durchgetrocknet ist. Der Effekt bei dieser Ölfarben-Maltechnik zeigt sich in einer unvergleichlichen Tiefenwirkung.

Tipps für das Malen mit Ölfarben

Mit Ölfarben zu malen, ist nicht ganz einfach und erfordert mitunter einiges an Vorbereitung und Geduld. Mit ein paar kleinen Tricks können angehende Ölmaler sich die Arbeit mit den exklusiven Farben jedoch etwas erleichtern. Wir haben dafür drei Tipps bzw. Tricks zusammengetragen.

Tipp 1: Malstock und ähnliche Hilfsmittel benutzen

Gerade mit Ölfarben malen Hobbykünstler und Profi-Maler auf großen Leinwänden besonders gern. Allerdings fällt es hier mitunter nicht allzu leicht, gerade Linien und Konturen zu erschaffen. Wir empfehlen daher sich klassischer Hilfsmittel zu bedienen. Bestes Beispiel: Der sogenannte Malstock. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Werkzeug, das es ermöglicht, gerade Linien mit der Ölfarbe zu kreieren, ohne dass der Stock wie bei einem Lineal auf der Leinwand aufgesetzt werden müsste.

Tipp 2: Trocknungszeit mit Sikkativen verkürzen

Ölfarben besitzen normalerweise eine mehrwöchige, teilweise sogar mehrjährige Trocknungszeit. Diese lässt sich mit einem simplen Trick um ein Vielfaches verkürzen: Einfach ein sogenanntes Sikkativ unter die Ölfarbe mischen. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, mit deren Hilfe ein chemischer Prozess ausgelöst wird, wodurch sich wiederum die Trocknungszeit verkürzt.

Tipp 3: Nicht verwendete Ölfarben mit Folie abdecken

 

Sie haben mehrere Ölfarben gemischt, nach dem Malen aber nicht alles komplett aufgebraucht? Mit einem einfachen Trick können Sie verhindern, dass die Ölfarbe austrocknet oder eine unschöne Schicht bildet: Decken Sie die Ölfarbe auf der Malpalette einfach mit etwas Folie ab. Dann können Sie die Farbe am nächsten Tag problemlos weiterverwenden.

Ölfarben im Set oder einzeln: Welche Ölfarben braucht man?

Wie Sie in unserem Angebot entdecken können, gibt es Ölfarben in zahlreichen unterschiedlichen Farben zu kaufen. Typischerweise kommen die Ölfarben in Tuben zu Ihnen nach Hause. Diese können Sie entweder direkt auftragen oder vorher mischen. Gerade die Möglichkeit, individuelle Farben selbst mischen zu können, erleichtert Ihnen den Einkauf deutlich. Denn theoretisch lassen sich aus einigen wenigen Grundfarben alle Farben des Regenbogens zaubern. Probieren Sie die richtigen Mischverhältnisse aus und vergessen Sie nicht Weiß als wichtige Mischfarbe in ausreichender Größe in den Warenkorb zu legen.

Wenn Sie Ölfarben verschenken wollen, empfehlen wir Ihnen unsere preiswerten Ölfarben-Sets. Diese gibt es als Zusammenstellungen in den wichtigsten Grundfarben sowie als erweiterte Sets mit bis zu 24 verschiedenen Farben. Selbstverständlich können Sie auch einzelne Ölfarben in der Tube bestellen. Hierfür bieten wir Ihnen Produkte in unterschiedlichen Größen an.

Ölfarben kaufen: Wo kann man Ölfarben kaufen?

Wenn Sie Ölfarben kaufen möchten, um damit einzigartige Bilder zu malen, empfehlen wir Ihnen, sich direkt für erstklassige Qualitätsprodukte zu entscheiden. Bei uns bestellen Sie Ölfarben von renommierten Marken wie Schmincke in verschiedenen Ausführungen sowie die hochwertigen Ölfarben unserer Eigenmarke Rico Design. Bei diesen Ölfarben können Sie nichts falsch machen. Denn unsere Künstlerfarben eignen sich für erste Malversuche genauso wie für die ambitionierte Hobby- und Profimalerei. Werfen Sie zudem einen Blick auf unsere Bücher und erfahren Sie mehr über die Ölmalerei und deren Möglichkeiten.

Zuletzt angesehen