• 15% Rabatt* auf Home Acrylic Farben
  • Aktionscode: TAGDERFARBE
Angebote in:
Angebote noch:

*Nur gültig im Online-Shop am 22.10.2019. Der Rabatt ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Gratis Filialrückgabe
Über 40 Filialen
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung
Gratis Filialrückgabe
Versandkostenfrei ab 29,99 €
Kauf auf Rechnung

Weben

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 2 Seiten
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2 Seiten

Weben: Tipps und Ideen rund ums Weben für Kinder und Erwachsene

Das Weben bzw. die Weberei gehört nicht nur zu den ältesten textilen Handarbeiten der Welt, sondern ist seit einigen Jahren auch von der Liste der beliebtesten DIY-Trends nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen wollen heute Weben lernen und sich mit dem passenden Garn an Webstuhl oder Webrahmen kreativ austoben. Auch für Kinder ist Weben ein tolles Hobby: Beim Weben lernen sie ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, entwickeln Geduld und Konzentrationsvermögen und stärken gleichzeitig noch ihre feinmotorischen Fähigkeiten. Kein Wunder, dass das Weben für Kinder schon im Kindergartenalter angeboten wird. Doch egal, ob Kind oder Erwachsener – Weben zu lernen ist einfach und unkompliziert. Wir erklären Ihnen deshalb gern, wie Sie das Weben für Anfänger lernen und welche Materialien Sie hierfür brauchen. 

Handweben: Was ist Weben?

Schon vor 32.000 Jahren beherrschte der Mensch die Kunst des Webens und nutzte diese, um flächenartige Textilgewebe herzustellen. Vor allem für die Fertigung von Kleidung und Ausrüstung kam die Handwerkstechnik zum Einsatz. Im Laufe der Jahre haben sich die Ursprünge des Webens stetig weiterentwickelt und die Technik verfeinerte sich: Spätestens seit der Jungsteinzeit wurden erste Webstühle verwendet, um die Arbeit zu erleichtern. Auch heute können Sie natürlich an einem Webstuhl das Weben lernen – für einfache DIY-Projekte tut es in der Regel aber auch ein Webrahmen. Der ist nicht nur handlicher, sondern vor allem auch günstiger. Was kann man weben? Rund ums Weben gibt es unzählige Ideen, von denen wir Ihnen gern einige vorstellen möchten:

  • Teppich
  • Wandbehang
  • Traumfänger
  • Untersetzer
  • Kissenbezug

Tipp: Wer das Weben lernen möchte, sollte ich am besten zuerst einmal mit einem einfachen Projekt versuchen. Wandteppiche eignen sich hierfür am besten, weil sie einfach zu fertigen sind und ein gutes Training für das Handweben ermöglichen. Gleichzeitig bieten sie viel Spielraum für eigene Kreationen, nicht zuletzt bei Mustern und Farben. Darüber hinaus lässt sich ein gewebter Teppich anschließend mit wenigen Handgriffen zum Beispiel in ein Täschchen verwandeln.

Weben und Material: Was braucht man zum Weben?

Genauso wie bei Makramee und anderen Techniken rund ums Basteln ist beim Weben die Wolle oder das Garn das wichtigste Material. Schließlich wird dieses mit Kreuz- und Schussfäden auf dem Webrahmen zu einem flächigen Textilgebilde verbunden. Darüber hinaus können noch anderen Werkzeuge und Materialien fürs Weben benötigt werden. Wenn Sie fürs Weben Zubehör bestellen wollen, sind Sie bei uns genau richtig. Sie brauchen:

  • Webrahmen
  • Wolle bzw. Garn
  • Kamm
  • Schere
  • Nadel
  • Schiffchen

Der Webrahmen ist fürs Weben essentiell. Zwar gibt es beim Handweben auch die Möglichkeit das Weben ohne Webrahmen zu erlernen, für Anfänger ist diese Technik aber nicht unbedingt empfehlenswert. In den Webrahmen spannen sie die Wolle zum Weben, die Sie anschließend mit der Schere vom Knäuel trennen. Danach benötigen Sie das Schiffchen, auf das Sie das das Schussgarn wickeln, bevor Sie mit dem Weben beginnen. Den Kamm wiederum benötigen Sie, um das Gewebe immer wieder fest zusammenzuschieben. Mehr braucht es an Material zum Weben nicht – bestellen Sie das passende Zubehör also einfach bei uns und legen Sie direkt los.

Wolle zum Weben: Welche Garne eignen sich fürs Weben?

Ob Weben für Kinder oder für Erwachsene – wir empfehlen Ihnen das richtige Garn zum Weben auszuwählen, damit Sie mit Ihrem Handarbeitsprojekt zufrieden werden. Den wichtigsten Unterschied erklären wir Ihnen gern zuerst: Sie können praktisch jede Art von Wolle verwenden, um damit zu weben. Um den Webrahmen zu bespannen, sollten Sie jedoch im Idealfall ausgewiesenes Kettgarn benutzen. Dieses bietet eine besonders glatte Oberfläche und bleibt demnach an einem hölzernen Webrahmen weniger schnell hängen. Für das Weben an sich bieten sich schließlich auch andere Arten von Wolle an: Baumwollgarn, Acrylwolle oder Schurwolle in verschiedenen Farben und Variationen können verarbeitet werden. Beim Weben für Anfänger hat sich Garn aus Baumwolle sehr bewährt, weil es eine einfache Verarbeitung ermöglicht und ein klares Webbild liefert. Erfolge werden so schnell sichtbar und die Motivation steigt. Achten Sie darauf, wie dick die Wolle fürs Weben ist: Je größer der Durchmesser, umso schneller kommen Sie mit dem Weben voran. Je dünner wiederum das Garn, umso feiner wird das Gewebe.

Info: Jede Wolle fürs Weben besitzt eigene Eigenschaften. Dazu gehört nicht nur, wie sie sich verarbeiten lässt, sondern auch wie sie sich anfühlt und wie dick sie ist. Wir raten Ihnen ein wenig zu experimentieren und beim Weben ruhig auch verschiedene Garne zu kombinieren. Dies bietet Ihnen die Freiheit ganz eigene Kreationen zu entwerfen, die Ihre unverkennbare Handschrift tragen.

Weben und Zubehör: Welche Materialien braucht man noch fürs Handweben?

Wenn Sie ausreichend viel Garn sowie das obig beschrieben Werkzeug und Zubehör besitzen, können Sie eigentlich direkt damit beginnen Wolle zu weben. Manchmal lohnt es sich aber noch das eine oder andere Extra zu bestellen: Wie wäre es zum Beispiel mit Holzperlen, Glasperlen oder Federn und Glöckchen? Diese können Sie mit der passenden Anleitung zum Weben kunstvoll in einen kleinen Teppich, einen Anhänger, einen Traumfänger oder eine Kissenhülle einarbeiten. Ob orientalisch angehauchte Farbenpracht mit goldenen Akzenten oder minimalistische Schwarz-Weiß-Optik, bei der passende Glitzerpailletten für einen zusätzlichen Hingucker sorgen – in unserem Shop finden Sie viele Materialien, die Ihnen beim Weben noch mehr kreatives Potential garantieren.

Weben lernen: Wie funktioniert Weben?

Wenn Sie das Weben lernen oder Ihren Kindern das Handweben beibringen wollen, kommt Ihnen die Simplizität dieser traditionellen Handarbeitstechnik zugute. Es gibt schließlich kaum etwas Einfacheres als das Weben mit Wolle. Bespannen Sie zunächst den Webrahmen, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

Schritt 1: Kettgarn durch die erste Einkerbung links unten im Webrahmen führen und dort mit dem Rahmen verknoten

Schritt 2: Kettgarn senkrecht nach oben durch die gegenüberliegende Einkerbung führen und dann hinter dem Rahmen entlang durch die nächste Kerbe nach unten führen

Schritt 3: Ende des Kettgarns nach der letzten Kerbe mit dem Rahmen verknoten

Schritt 4: Rest des Kettgarns abschneiden

Beim Bespannen sollten Sie darauf achten, dass auf der Wolle zum Weben ausreichend viel Spannung herrscht. Nur so erhalten Sie am Ende ein perfekt gewebtes Gebilde. Sobald der Rahmen bespannt ist, wickeln Sie die Wolle für den Schussfaden um das Schiffchen herum und befestigen Sie den Faden mit einem Doppelknoten an einer der Ecken des Rahmens. Schieben Sie nun das Schiffchen abwechselnd von links nach rechts durch bzw. über oder unter den Kettfäden hindurch. Hierfür stehen verschiedene Muster zur Auswahl, die Sie in den passenden Web-Anleitungen nachlesen können.

Weben für Kinder und Erwachsene: Wo kann man Wolle zum Weben kaufen?

Ob Sie gern einen Traumfänger weben oder eine Kissenhülle gestalten wollen – in unserem Shop können Sie die passende Wolle zum Weben kaufen und außerdem noch das komplette restliche Material bestellen, das Sie für die Umsetzung Ihrer Ideen benötigen. Das Weben mit Wolle ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich bei DIY-Projekten zu entspannen und richtig abzuschalten. Probieren Sie das neue Hobby gemeinsam mit Ihren Kindern aus, denn auch die haben viel Spaß am Weben. In unseren Anleitungen und Büchern fürs Weben finden Sie viele Inspirationen und Tipps rund um das Handweben. Falls Sie darüberhinausgehend noch Fragen haben sollten, stehen wir als Experten Ihnen gern zur Seite. Sprechen Sie uns an.

Weben: Tipps und Ideen rund ums Weben für Kinder und Erwachsene Das  Weben  bzw. die Weberei gehört nicht nur zu den ältesten textilen Handarbeiten der Welt, sondern ist seit einigen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weben

Weben: Tipps und Ideen rund ums Weben für Kinder und Erwachsene

Das Weben bzw. die Weberei gehört nicht nur zu den ältesten textilen Handarbeiten der Welt, sondern ist seit einigen Jahren auch von der Liste der beliebtesten DIY-Trends nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Menschen wollen heute Weben lernen und sich mit dem passenden Garn an Webstuhl oder Webrahmen kreativ austoben. Auch für Kinder ist Weben ein tolles Hobby: Beim Weben lernen sie ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, entwickeln Geduld und Konzentrationsvermögen und stärken gleichzeitig noch ihre feinmotorischen Fähigkeiten. Kein Wunder, dass das Weben für Kinder schon im Kindergartenalter angeboten wird. Doch egal, ob Kind oder Erwachsener – Weben zu lernen ist einfach und unkompliziert. Wir erklären Ihnen deshalb gern, wie Sie das Weben für Anfänger lernen und welche Materialien Sie hierfür brauchen. 

Handweben: Was ist Weben?

Schon vor 32.000 Jahren beherrschte der Mensch die Kunst des Webens und nutzte diese, um flächenartige Textilgewebe herzustellen. Vor allem für die Fertigung von Kleidung und Ausrüstung kam die Handwerkstechnik zum Einsatz. Im Laufe der Jahre haben sich die Ursprünge des Webens stetig weiterentwickelt und die Technik verfeinerte sich: Spätestens seit der Jungsteinzeit wurden erste Webstühle verwendet, um die Arbeit zu erleichtern. Auch heute können Sie natürlich an einem Webstuhl das Weben lernen – für einfache DIY-Projekte tut es in der Regel aber auch ein Webrahmen. Der ist nicht nur handlicher, sondern vor allem auch günstiger. Was kann man weben? Rund ums Weben gibt es unzählige Ideen, von denen wir Ihnen gern einige vorstellen möchten:

  • Teppich
  • Wandbehang
  • Traumfänger
  • Untersetzer
  • Kissenbezug

Tipp: Wer das Weben lernen möchte, sollte ich am besten zuerst einmal mit einem einfachen Projekt versuchen. Wandteppiche eignen sich hierfür am besten, weil sie einfach zu fertigen sind und ein gutes Training für das Handweben ermöglichen. Gleichzeitig bieten sie viel Spielraum für eigene Kreationen, nicht zuletzt bei Mustern und Farben. Darüber hinaus lässt sich ein gewebter Teppich anschließend mit wenigen Handgriffen zum Beispiel in ein Täschchen verwandeln.

Weben und Material: Was braucht man zum Weben?

Genauso wie bei Makramee und anderen Techniken rund ums Basteln ist beim Weben die Wolle oder das Garn das wichtigste Material. Schließlich wird dieses mit Kreuz- und Schussfäden auf dem Webrahmen zu einem flächigen Textilgebilde verbunden. Darüber hinaus können noch anderen Werkzeuge und Materialien fürs Weben benötigt werden. Wenn Sie fürs Weben Zubehör bestellen wollen, sind Sie bei uns genau richtig. Sie brauchen:

  • Webrahmen
  • Wolle bzw. Garn
  • Kamm
  • Schere
  • Nadel
  • Schiffchen

Der Webrahmen ist fürs Weben essentiell. Zwar gibt es beim Handweben auch die Möglichkeit das Weben ohne Webrahmen zu erlernen, für Anfänger ist diese Technik aber nicht unbedingt empfehlenswert. In den Webrahmen spannen sie die Wolle zum Weben, die Sie anschließend mit der Schere vom Knäuel trennen. Danach benötigen Sie das Schiffchen, auf das Sie das das Schussgarn wickeln, bevor Sie mit dem Weben beginnen. Den Kamm wiederum benötigen Sie, um das Gewebe immer wieder fest zusammenzuschieben. Mehr braucht es an Material zum Weben nicht – bestellen Sie das passende Zubehör also einfach bei uns und legen Sie direkt los.

Wolle zum Weben: Welche Garne eignen sich fürs Weben?

Ob Weben für Kinder oder für Erwachsene – wir empfehlen Ihnen das richtige Garn zum Weben auszuwählen, damit Sie mit Ihrem Handarbeitsprojekt zufrieden werden. Den wichtigsten Unterschied erklären wir Ihnen gern zuerst: Sie können praktisch jede Art von Wolle verwenden, um damit zu weben. Um den Webrahmen zu bespannen, sollten Sie jedoch im Idealfall ausgewiesenes Kettgarn benutzen. Dieses bietet eine besonders glatte Oberfläche und bleibt demnach an einem hölzernen Webrahmen weniger schnell hängen. Für das Weben an sich bieten sich schließlich auch andere Arten von Wolle an: Baumwollgarn, Acrylwolle oder Schurwolle in verschiedenen Farben und Variationen können verarbeitet werden. Beim Weben für Anfänger hat sich Garn aus Baumwolle sehr bewährt, weil es eine einfache Verarbeitung ermöglicht und ein klares Webbild liefert. Erfolge werden so schnell sichtbar und die Motivation steigt. Achten Sie darauf, wie dick die Wolle fürs Weben ist: Je größer der Durchmesser, umso schneller kommen Sie mit dem Weben voran. Je dünner wiederum das Garn, umso feiner wird das Gewebe.

Info: Jede Wolle fürs Weben besitzt eigene Eigenschaften. Dazu gehört nicht nur, wie sie sich verarbeiten lässt, sondern auch wie sie sich anfühlt und wie dick sie ist. Wir raten Ihnen ein wenig zu experimentieren und beim Weben ruhig auch verschiedene Garne zu kombinieren. Dies bietet Ihnen die Freiheit ganz eigene Kreationen zu entwerfen, die Ihre unverkennbare Handschrift tragen.

Weben und Zubehör: Welche Materialien braucht man noch fürs Handweben?

Wenn Sie ausreichend viel Garn sowie das obig beschrieben Werkzeug und Zubehör besitzen, können Sie eigentlich direkt damit beginnen Wolle zu weben. Manchmal lohnt es sich aber noch das eine oder andere Extra zu bestellen: Wie wäre es zum Beispiel mit Holzperlen, Glasperlen oder Federn und Glöckchen? Diese können Sie mit der passenden Anleitung zum Weben kunstvoll in einen kleinen Teppich, einen Anhänger, einen Traumfänger oder eine Kissenhülle einarbeiten. Ob orientalisch angehauchte Farbenpracht mit goldenen Akzenten oder minimalistische Schwarz-Weiß-Optik, bei der passende Glitzerpailletten für einen zusätzlichen Hingucker sorgen – in unserem Shop finden Sie viele Materialien, die Ihnen beim Weben noch mehr kreatives Potential garantieren.

Weben lernen: Wie funktioniert Weben?

Wenn Sie das Weben lernen oder Ihren Kindern das Handweben beibringen wollen, kommt Ihnen die Simplizität dieser traditionellen Handarbeitstechnik zugute. Es gibt schließlich kaum etwas Einfacheres als das Weben mit Wolle. Bespannen Sie zunächst den Webrahmen, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

Schritt 1: Kettgarn durch die erste Einkerbung links unten im Webrahmen führen und dort mit dem Rahmen verknoten

Schritt 2: Kettgarn senkrecht nach oben durch die gegenüberliegende Einkerbung führen und dann hinter dem Rahmen entlang durch die nächste Kerbe nach unten führen

Schritt 3: Ende des Kettgarns nach der letzten Kerbe mit dem Rahmen verknoten

Schritt 4: Rest des Kettgarns abschneiden

Beim Bespannen sollten Sie darauf achten, dass auf der Wolle zum Weben ausreichend viel Spannung herrscht. Nur so erhalten Sie am Ende ein perfekt gewebtes Gebilde. Sobald der Rahmen bespannt ist, wickeln Sie die Wolle für den Schussfaden um das Schiffchen herum und befestigen Sie den Faden mit einem Doppelknoten an einer der Ecken des Rahmens. Schieben Sie nun das Schiffchen abwechselnd von links nach rechts durch bzw. über oder unter den Kettfäden hindurch. Hierfür stehen verschiedene Muster zur Auswahl, die Sie in den passenden Web-Anleitungen nachlesen können.

Weben für Kinder und Erwachsene: Wo kann man Wolle zum Weben kaufen?

Ob Sie gern einen Traumfänger weben oder eine Kissenhülle gestalten wollen – in unserem Shop können Sie die passende Wolle zum Weben kaufen und außerdem noch das komplette restliche Material bestellen, das Sie für die Umsetzung Ihrer Ideen benötigen. Das Weben mit Wolle ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich bei DIY-Projekten zu entspannen und richtig abzuschalten. Probieren Sie das neue Hobby gemeinsam mit Ihren Kindern aus, denn auch die haben viel Spaß am Weben. In unseren Anleitungen und Büchern fürs Weben finden Sie viele Inspirationen und Tipps rund um das Handweben. Falls Sie darüberhinausgehend noch Fragen haben sollten, stehen wir als Experten Ihnen gern zur Seite. Sprechen Sie uns an.

Zuletzt angesehen